Abschlussarbeiten, Studienwechsel, kommissionelle Prüfungen,...
von BettiNa
#684 Hallo,
hat jemand von euch nach dem Pharmazie Bachelor ein BWL Studiengang angehangen? Falls ja, würden mich mal eure Erfahrungswerte interessieren und auch eine Antwort auf die Frage, ob die Kombination sinnvoll und lohnenswert ist.
Benutzeravatar
von Reily
#688 Ich würde sagen Bildung lohnt sich immer! Und BWL kann man denke ich überall gebrauchen. Oder etwas in die Informatikrichtung vielleicht? Wirtschaftsinformatik beispielsweise, das vereint BWL und Informatik und ist denke ich auch nützlich, da kann man später in vielen Bereichen tätig werden.

Das kann man übrigens auch im Fernstudium machen, hier kannst du dich dazu informieren. Für mich wäre das eine Option, so könnte man schon ins Berufsleben einsteigen und sich parallel weiterbilden. Klar, so ein Fernstudium wäre eine Doppelbelastung neben der Arbeit, aber ich glaube ich hätte keine Lust nochmal drei Jahre lang nur die Schul bzw. Unibank zu drücken.
von Carina_Schmidt
#1187 Ja, die Kombination ist sinnvoll. Ich kann dir es sagen, weil mein Freund hat seinen Master in BWL gemacht nach seinem Bachelor. Das war ihm wichtig zu arbeiten und gleichzeitig studieren zu können. Ein berufsbegleitender Master lohnt sich, weil der große Vorteil ist, dass du beruflich durchstarten kannst. Vergiss nicht, dass das wichtigste in einer Ausbildung die praktischen Kenntnisse sind.

Die Auswahl ist nicht einfach, da die Seite eine Vielzahl an Optionen anbietet. Jede Uni hat verschiedene Programme, die sich voneinander unterschieden. Daher empfehle ich dir einen Blick auf deren Website zu werfen und wenn du Fragen hast, nimm gerne Kontakt auf.

Hoffentlich wird die Idee von Hilfe sein. ;)

LG