von judithLaw
#1641 Hallo!

Ich habe eine Frage bezüglich Medikamenten für eine bessere Potenz bei Männern. Und zwar ist es ja so, dass die bei Potenzproblemen beispielsweise einfach eine Potenzpille, wie z. B. Viagra oder Cialis, einwerfen kurz vor dem Sex. Viele Männer klagen hierbei aber über erhebliche Nebenwirkungen, wie beispielsweise Kopfschmerzen. Jedoch gibt es jetzt auch solche Potenzkuren, wo sie dann täglich den Wirkstoff einnehmen, und so eigentlich zu jeder Zeit Sex haben können, ohne sich kurz davor immer etwas rein schmeißen zu müssen. Wie sind da aber die Nebenwirkungen? Sind die dann nicht schlimmer bzw. stärker, weil täglich Tabletten eingenommen werden müssen?

Wäre sehr nett, falls jemand dazu Antworten hat!
Benutzeravatar
von ronnielodge
#1646 Ich selbst habe so eine Potenzkur schon hinter mir und da ich absolut kein Pillenschlucker bin, habe ich mich vorher ganz genau über mögliche Nebenwirkungen informiert. Ein großer Vorteil bei der Potenzkur ist es, dass dauerhaft weniger Nebenwirkungen auftreten, als wenn du kurz vor dem Sex eine Pille einschmeißt. Da kann es nämlich dann zu einer Dauererktion oder noch zu etwas Schlimmeren kommen.

Ich habe mich damals dann für diese Therapie entschieden, nachdem ich mich hier ganz genau informiert hatte: https://www.potenzkur.com/nebenwirkungen/

Als ich noch vor jedem Mal Sex eine Pille genommen habe (was zudem auch einfach die Lust vergehen lässt) hatte ich immer eine rote, verstopfte Nase und Kopfschmerzen - ca. 10 Minuten nach der Einnahme. Das Problem habe ich durch die Potenzkur nicht mehr. :D